Über den Glauben und den Segen

Rosendraht Rosendraht.de Schmuck spirituell christlich Segensspruch Glauben Maria Jesus Schmuckdesign Designschmuck Unikatschmuck Schmuckunikate Rosenkranz Amen Christus Botschaft Segensspruch Gebet  Segen
Rosendraht Rosendraht.de Schmuck spirituell christlich Rosenkranz Rosenkränze handgemacht Unikate Schmuckunikat Unikatschmuck Gebetskette Silber Edelsteinschmuck Kreuz Herz Maria Jesus Christus Glaube Heiliger Geist gesegnet Segen Schmuckdesign

Segnen? Wie geht das überhaupt?

Eigentlich kann das  jeder. Mütter tun es. Liebende tun es. Glaubende und Vertrauende tun es auch. Die meisten wohl eher unbewusst. Man kann es aber auch ganz bewusst tun- das Segnen! Man kann es üben und üben und üben wie die Meditation und das Gebet und das sich Versenken prinzipiell. Und dann macht es irgendwann *klick* und *rumms* und alles wird ganz still und dann verbleibt man in so einem dauernden Ruhe- Verbindungs- Gebets- Meditationszustand, obwohl man Rasen mäht, mit Menschen spricht, lächelt, geht, steht und arbeitet. Wenn man's kann- geht das!

 

Naja- und dann kann man halt auch noch während der Anfertigung des Schmuckes bei jeder einzelnen, handgedrehten Spirale innerlich vor sich hin murmeln: "Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen". Man glaubt gar nicht, was sich dadurch so alles in einem und im Material und überhaupt ereignet. Heilige Welten tun sich auf, es strömt aus allen Himmeln hernieder und der Schmuck fängt an zu vibrieren. Diese Arbeit ist die schönste "Arbeit" der Welt. Empfangene und getane Liebe ist das . Ich gebe es weiter, da kann man sich auf 'was gefasst machen, wenn man so ein Stück dann in der Hand hält!

 

Etwas ernsthafter ausgedrückt: Es hat sich ergeben, dass ich die Lebensform des Dauergebets lebe. Eine sehr alte, sehr wirkungsvolle Idee gläubiger Menschen zum Erzeugen einer vertieften Beziehung zu Gott und Jesus Christus. Meist gehört natürlich ein gewisser Rückzug aus "der Welt" zu diesem Lebensmodell. Ich mag das und daher lebe ich so. 


   

 

Gelebte Verbundenheit  mit Gott, Jesus Christus, Heiligem Geist und Mutter Maria

Gott im Bild darzustellen, wage ich nicht. Es wäre auch nicht angemessen für das unermessliche Bewusstseinsfeld, das alleine durch sein Sein die Omniversen erschafft und das der menschliche Geist nicht ermessen kann. Lieben kann man es trotzdem,

indem man liebt, was ist. Wesen, Ereignisse, Zustände, Materie, whatever. Nichts davon muss uns immer gefallen, aber es ist so, wie es ist, zum Besten. Ob wir verstehen oder nicht.

 

Sicherlich ist jene Ur-Schöpferkraft jenseits von männlich oder weiblich zu verstehen, bzw. ist beides zugleich und doch keines von beiden. Man sagt also heutzutage mit Recht Gott Vater und Gott Mutter, und doch sind solche Definitionen unnötig, weil allzu klein menschlich gedacht. Innerhalb meiner Verbindung mit dem Höchsten, die ich lange gesucht und schließlich vermutlich gefunden habe, vernahm ich etwas, das ich am besten beschreiben kann mit erschaffender Gott Geistes- und Bewusstseinskraft, umfangender Gott Herzens- und Liebeskraft und der vermutlich mehrfachen Inkarnierung dieser beiden Kräfte in unserem Universum in materiell manifester Form, das sich schließlich in Form dessen, was wir Jesus nennen, körperlich transformiert hat. Diese Erscheinung spreche ich mit Jesus Christus an bzw. nenne sie das Christusbewusstsein, das bei uns verblieben ist bis zum Ende aller Tage. 

 

Was die Kirche(n) als Trinität* bezeichnen- ich gehöre diesen Kirchen jedoch nicht aktiv an- sind in meinem Weltenbild also die erschaffenden, liebend sich kümmernden und transformierenden Anteile des einen Gottes. Ich nehme sie in allem wahr, was ich sehe, höre, denke, fühle oder berühre. Gott ist für mich also überall und jederzeit dreifach anwesend. Gott sei Dank.

Rosendraht Rosendraht.de Schmuck Schmuckmanufaktur gesegnet Segen Jesus Maria Gott Heiliger Geist Trinität Glauben spirituell Rosenkranz Gebetskette Talisman

Das liebliche Wesen Maria, das uns als Ur-mütterliche, aufgestiegene Kraft ganz enorm große, liebende, weibliche Kräfte zur Verfügung stellt, gehört zwar nicht der Schöpferebene an, hat aber mit Sicherheit sowohl einen Ehrenplatz an der Seite des Christus als auch in unseren menschlichen Herzen- besonders in den Herzen von uns Frauen und Müttern. Du kannst sie als Mittlerin ansprechen, falls Du vor der höchsten Ebene noch zu viel Abstand bzw. Respekt empfindest- sie wird Dir tatsächlich zur Seite stehen und Dich ermutigend an der Hand nehmen auf Deinem Weg zu Gott.

Rosendraht Rosendraht.de Schmuck Schmuckmanufaktur gesegnet Segen Jesus Maria Gott Heiliger Geist Trinität Glauben spirituell Rosenkranz Gebetskette Talisman Taube Erleuchtung

Der Heilige Geist

Holy Spirit

Rosendraht Rosendraht.de Schmuck Schmuckmanufaktur gesegnet Segen Jesus Maria Gott Heiliger Geist Trinität Glauben spirituell Rosenkranz Gebetskette Talisman Erlöser Herr Vaterunser Amen

Jesus Christus

 Jesus Christ

Rosendraht Rosendraht.de Schmuck Schmuckmanufaktur gesegnet Segen Jesus Maria Gott Heiliger Geist Trinität Glauben spirituell Rosenkranz Gebetskette Talisman Marienstatue Muttergottes katholisch

Mutter Maria

Mother Mary


• Ich arbeite und segne nun also auf der Ebene dieses, meines Verständnisses vom Schöpfergott mit seinem Heiligen Geist und unserem Bruder, Freund, Erlöser, Wegbereiter, Lehrer, Ratgeber und Herrn Jesus Christus, dem hellsten Licht unserer Welt. •

 

Mutter Maria wirkt als Kraft der Schönheit und der sanftmütigen Liebe natürlich ebenso daran mit wie vermutlich so einige freundliche Engel. Die haben sich mir ganz einfach noch nicht so offenbart, dass ich sie klar wahrnehmen oder darstellen könnte. Nach glaubhaften Aussagen einiger guter Freunde stehen aber auch sie uns stets hilfreich beiseite. 

 

 *) T R I N I T Ä T

  • Vom Gesetz der heiligen Dreifaltigkeit •

 

 

1. Wir sind ewige Seele in der geistigen Welt ("sitzend zur Rechten Gottes"). Verbunden mit der Schöpferebene fühlen wir weder Schmerz, noch Leid, Reue oder Schuld.

 

2. Wir sind bleibender Abdruck in der Matrix. In dieses Feld aller Möglichkeiten speisen wir alle zu allen Zeiten alles ein und rufen alles - meist unbewusst- von dort ab.

 

3. Wir sind materielle Erscheinung in der materiellen Dimension hier auf dem Planeten Erde. Wir lernen und erfahren mit allen Sinnen, pflanzen Bäume, zeugen und gebären Kinder. Wir leben, lieben, vergehen, sterben und kehren wieder, um Physis, Geist und Seele zu vereinen.

 

3a Physis: Sich Bewegen, Bauen, Pflegen

3b Geist: Lernen, Forschen, Fragen

3c Seele: Musik, Kunst, Farben

Vereine all' dies in Deinen Leben!

 

 *  *  *

 

 zu 1:

"Sitzend zur Rechten Gottes": Das bist auch Du!

 

"Von dort wird "er" kommen zu "richten" die "Lebenden" und die "Toten": "Er"= das ist das Christusbewusstsein in uns, unser ewiger Seelenanteil in der höchsten Schöpferebene.

 

"Richten" = heißt hier nicht verurteilen, sondern wiederherstellen/reparieren.

 

Wir bringen das höchste Bewusstsein zur Erde. Jeder, der hier geboren wird, übernahm diese Aufgabe. Unser Lebenssinn ist die Wiederherstellung der Verbindung mit dem Höchsten. Jeder, der Dir begegnet, sitzt ebenso zur Rechten Gottes wie Du! Dieses lichtvolle Wissen sollen wir in der materiellen Ebene verankern. Ziel ist die Wiederherstellung des "paradiesischen" Zustandes der natürlichen Verbindung von Allem, was ist durch das Verständnis unserer heiligen Schöpferaufgabe.

 

zu 2:

Verankere ausnahmslos niemals die Energie von Kampf und Krieg im Bewusstseinsfeld- dadurch stärkst Du nur, was Du bekämpfst und stellst neue Kampf- und Kriegsenergie zum download bereit für weitere Generationen ("...bis in die siebte Generation").

 

zu 3:

Leuchte hell und heller, denn Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht! Dies sei Dir gegeben als klare Handlungsanweisung.

 

Sprich nun: "Es werde Licht!"

Dein Wille geschehe.

Amen.